Simquadrat aufladen und mit neuem Prepaid Guthaben versorgen

Simquadrat aufladen und mit neuem Prepaid Guthaben versorgen – Simquadrat ist die Prepaid Marke von Sipgate und ist ein eSIM Discounter, der komplett auf programmierbare eSIM setzt. Es gibt also keine Plastik-Sim mehr und daher kann man die Prepaid Tarife und Flatrates des Unternehmens auch nur mit Handys nutzen, die bereits einen eSIM Chip verbaut haben. Im Prepaid Bereich gibt es derzeit recht wenige Handytarife mit eSIM  – außer der MagentaMobil Prepaid Sim bietet nur Simquadrat eSIM auf Prepaid Basis an. Auch im Postpaid Bereich haben bisher nur wenige Anbieter auf eSIM umgestellt (mehr dazu unter mobil-experten.de).

Unabhängig von der eSIM Nutzung bietet Simquadrat aber einen normalen Prepaid Tarif, der aufgeladen werden muss und Gespräche, SMS und auch Internet anbietet. Simquadrat nutzt dabei das Handy-Netz von O2, allerdings nur im Bereich der Technik, das Backend bei Simquadrat ist von O2 unabhängig. Daher kann der Discounter Funktionen anbieten, die man bei anderen O2 Prepaid Discountern (wie ALDI oder Fonic) nicht findet.

Wichtig dabei: Durch die eigene Technik hinter dem O2 Netz unterscheidet sich auf die Aufladung. Die normalen O2 Guthabenkarten funktionieren daher nicht bei Simquadrat und man sollte die originalen Auflademöglichkeiten nutzen.

Wie lange ist Guthaben bei Simquadrat gültig?

Bei vielen Prepaid Anbietern hat das Guthaben eine bestimmte Gültigkeit und wird nach einer bestimmten Zeit ohne Nutzung oder neue Aufladung inaktiv geschaltet. Bei Simquadrat ist das erfreulicherweise nicht der Fall. Hier kann das Guthaben dauerhaft genutzt werden, auch wenn man länger nichts auflädt. In den FAQ schreibt der Disounter dazu:

Ihr Guthaben verfällt nicht. Es ist auch nicht notwendig, die SIM-Karte dafür regelmäßig zu nutzen. Im Falle einer Kündigung erstatten wir Ihnen natürlich das vollständige Restguthaben zurück.

Auf Twitter hat das Unternehmen diese  Vorgehensweise nochmal klargestellt. Demnach werden Sim nur abgeschaltet, wenn sie absolut tot sind – so lange es Aktivitäten gibt, bleiben Sim und Guthaben aktiv:

Als reine Notfall- oder Schubladenkarten eignen sich damit die Simquadrat Karten auch nicht, es sollte zumindest ab und an eine Aktivität stattfinden.

Simqudrat Prepaid Guthaben aufladen

Simquadrat setzt bei der Prepaid Karte vor allem auf die Aufladung über die bekannten Wege. Man kann entweder eine Bankverbindung hinterlegen oder per Kreditkarte neues Guthaben aufladen:

  • SEPA-Lastschrift
  • Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express)

Ist eine dieser Varianten hinterlegt, kann die Aufladung automatisch ausgeführt werden oder auch manuell angestoßen werden.

Simquadrat per Überweisung aufladen

Die Prepaid Tarife von Simquadrat kann man auch per Überweisung aufladen und das ist recht interessant, da nicht alle Prepaid Anbieter diese Möglichkeit anbieten. Die Aufladung per Überweisung dauert allerdings länger als andere Formen der Guthaben-Aufladung.

Simquadrat schreibt dazu selbst in den FAQ:

Überweisen Sie dazu einfach den gewünschten Betrag (mindestens 5€) auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: sipgate GmbH
IBAN: DE10 3004 0000 0181 1488 06
SWIFT: COBADEFFXXX

Verwendungszweck (NICHT Kundenreferenz): Geben Sie hier bitte Ihre Kundennummer an.

Ohne den richtigen Verwendungszweck kann Ihre Überweisung nicht zugeordnet werden. Bitte beachten Sie auch, dass eine Aufladung per Überweisung einige Tage in Anspruch nehmen kann.
Wichtig ist dabei der Mindestbetrag. Dieser sollte 5 Euro betragen – was genau passiert, wenn man weniger auflädt, ist allerdings nicht bekannt. Nach einigen Erfahrungsberichten funktioniert das ebenso, eine Garantie dafür gibt es aber nicht.

Video: Simquadrat im Test

 

GD Star Rating
loading...
Von |2020-01-14T09:56:43+00:00Januar 14th, 2020|o2|0 Kommentare

About the Author:

Der Redaktionsaccount von Prepaid-Aufladen wird von verschiedenen Redakteuren befüllt und man findet dort die Artikel von einer ganze Reihe von Autoren. Der meiste Content stammt aber von Bastian Ebert. Mehr zu Redaktion von Digitalweek,de: Wer schreibt hier?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Comments links could be nofollow free.