Zum Inhalt springen

MagentaMobil Prepaid Karte der Telekom aufladen

MagentaMobil Prepaid Karte der Telekom aufladen – Die Telekom hat 2015 ihre Prepaid Tarif umgestellt und bietet sie nicht mehr länger unter dem Namen Xtra an sondern sie heißen nun MagentaMobil Prepaid. Die Tarife wurden dabei stark verändert modernisiert und bieten nun LTE, aber auch eine monatliche Grundgebühr. Auch die Prepaid-Datentarifen wurden erneuert und werden seit dem unter der Bezeichnung Data Start angeboten.

Darüber hinaus nutzten die MagentaMobil Prepaidtarife aber nach wie vor das Netz der Telekom und bieten einen sehr günstigen Prepaidtarif ohne längerfristige Vertragsbindung. Die Grundgebühr ist zwar mittlerweile vorhanden, mit 2,95 Euro monatlich aber vergleichsweise niedrig. Es gibt aber auch noch weitere Tarifoptionen und auch eine Allnet Flatrate, die dann natürlich teurer sind. Bei den Postpaid-Tarifen der Telekom zahlt man dennoch teilweise mehr als das 10fache an monatlicher Grundgebühr. Mittlerweile hat die Telekom die neuen MagentaMobil Prepaid Tarife auch für 5G frei geschaltet. Die Simkarten sind damit die ersten Prepaid Angebote auf dem deutschen Markt, die dies unterstützen.

Generell nutzt die Telekom Prepaid Karte die bekannten Aufladeformen:

  • die manuelle Aufladung direkt über die Telekom
  • die automatische Aufladung über die Telekom
  • die Aufladung über Drittanbieter* (teilweise mit mehr Zahlungsmöglichkeiten)

Hinweis: Die neue Prepaidkarten der Telekom heißen nun MagentaMobil Prepaid und nicht mehr MagentaMobil Start. An den Tarifen und der Form der Aufladung hat sich aber nichts geändert. Dazu bietet die Telekom die Tarife inzwischen auch als sogenannte eSIM Tarife an, bei denen man keine Simkarte mehr braucht. Man kann die Angebote direkt auf ein Handy mit eSIM Chip laden. Die Telekom ist derzeit einer der wenigen Anbieter, der einen Prepaid eSIM Tarif in dieser Form anbietet. An der Aufladung des Tarifes ändert sich dadurch aber nichts. Auch die eSIM Variante der Telekom Prepaid Handykarte wird über die nachfolgend aufgeführten Formen mit neuem Guthaben versorgt. Auch darüber hinaus hat sich durch den Wechsel des Namens wenig geändert. Die APN Einstellungen und andere wichtigen Zugangsdaten sind alle gleich geblieben.

Schnelleinstieg: sehr flexibel besteht die Möglichkeit, die Karte über Drittanbieter aufzuladen* und mittlerweile geht das auch ohne Account (aber dann auch ohne Bonus)

Aufladen per Aufladekarten – die Xtra Cash Guthaben-Karten

An den Aufladekarten für die MagentaMobil Prepaid Tarife kann man die Herkunft der Karten noch sehr gut erkennen, denn die Aufladekarten heißen noch Xtra wie bisher auch die Prepaidkarten. Sie funktionieren für die neuen Prepaidtarife der Telekom aber genau so wie für bestehende Alt-Tarife.

Man bekommt die Karten an den bekannten Verkaufsstellen: das sind natürlich die Shops der Telekom aber auch Kioske, Tankstellen und die großen Supermärkte. Die Karten enthalten dabei einen Code, den freirubbeln muss und den man dann ins Handy eingibt. Zur Eingabe ins Handy gibt es zwei Möglichkeiten:

  • über die Kombination *101*[Code]# sowie der grünen Hörertaste
  • über die kostenlose Kurzwahl 2000

Die Aufladung kann im Übrigen nicht nur mit den originalen Xtra Cash Guthabenkarten vorgenommen werden, sondern es funktionieren auch die Aufladekarten von Congstar, Ja! mobil und Penny.

Die automatische Aufladung der MagentaMobil Prepaidkarte

HINWEIS: Ältere automatische Aufladungen müssen eventuell erneuert werden. Die Telekom schreibt selbst dazu: „Seit dem 01.09.2021 können Sie Ihr Telekom Prepaid-Guthaben direkt auf dieser Website, jedoch nicht mehr bei unserem bisherigen Partner Alphacomm, aufladen. Das bedeutet leider auch, dass vor dem 01.09.2021 von Ihnen eingerichtete automatische Aufladungen nicht mehr funktionieren. Bitte richten Sie daher eine neue automatische Aufladung direkt hier ein. Natürlich können Sie die automatischen Aufladungen für Ihre Prepaid-Karte jederzeit nach Ihrem Login auf dieser Seite im Bereich „Einstellungen und Verwaltung“ einsehen oder löschen.“ Man sollte die Aufladungen also auf jeden Fall kontrollieren.

Mit der automatischen Aufladung der Telekom geht etwas die Kostenkontrolle verloren, da im regelmäßigen Intervall und bei Unterschreitung von gewissen Beträgen automatisch Guthaben nachgeladen wird. Dafür muss man sich nicht mehr selbst um ein ausreichendes Guthaben kümmern.

Dazu gibt es drei Optionen:

  • Aufladung an einem von Ihnen gewählten Tag im Monat (z. B. an jedem 07.). Auf diese Weise wird einmal pro Monat sicher ein bestimmter Betrag auf das Prepaid Konto der MagentaMobil Simkarte geladen
  • Aufladung wenn Ihr Guthaben unter 5 € sinkt – das kann auch mehrfach im Monat sein oder in einem Monat auch gar nicht, wenn man die Sim wenig nutzt.
  • Aufladung wenn Ihr Tarif oder Option fällig ist und Ihr Guthaben nicht ausreicht – diese Aufladung hängt davon ab, was man gebucht hat.

Die automatische Aufladung kann im Online-Bereich oder über die App eingerichtet und auch wieder geändert oder deaktiviert werden. Eine feste Laufzeit gibt es nicht, man kann diese Aufladung also auch sehr flexibel wieder ändern oder beenden.

Online Guthaben auf die MagentaMobil Prepaid Karte laden

UPDATE: Die Telekom nutzt für die Aufladungen mittlerweile nicht mehr das Extra-Portal von Alphacomm an, sondern hat dies nun in den eigenen Seiten integriert und ist dann auch selbst der Ansprechpartner für die Abwicklung. Das ältere Alphacomm Portal steht damit nicht mehr zur Verfügung.

Die Aufladung der MagentaMobil Prepaid Tarife im Netz kann direkt bei der Telekom oder über Dritt-Anbieter erfolgen. Bietet dabei selbst eine entsprechende Seite an.

Online-Portale zur Aufladung gibt es mittlerweile im Netz sehr viele. Sie bieten teilweise mehr Service und Funktionen als die Telekom und häufiger auch mehr Möglichkeiten zur Bezahlung. Für die Aufladung gibt  man in den meisten Fällen nur die Rufnummer und den Anbieter an, danach kann das Guthaben aufgeladen werden.

Bei der Telekom beginnt die Guthaben-Aufladung ab einem Mindestbetrag von 15 Euro und lässt sich in Schritten von einem Euro erhöhen. Zur Bezahlung stehen verschiedene Dienste zur Verfügung: Kreditkarte, Paypal, Online Überweisung, Sofort Überweisung oder Giropay. Eine Kontoverbindung muss dabei nicht hinterlegt werden.

Die Aufladung per App

Die Telekom bietet für die MagentaMobil Prepaidtarife auch eine eigenen App an, mit der man den Guthabenstand prüfen, die Optionen verwalten und auch Guthaben nachladen kann. So lässt sich beispielsweise die automatische Aufladung auch über die App verwalten.

Daneben kann über die App auch direkt und sofort Guthaben auf die Karte geladen werden. Die Beträge starten hier (wie bei der normalen Online-Aufladung) ab 15 Euro und werden per Kreditkarte, Paypal, Online Überweisung, Sofort Überweisung oder Giropay abgerechnet.

Die Installation der App ist kostenlos, allerdings scheint es bei den Aufladungen auch ab und an zu Problemen zu kommen, denn das Unternehmen hat folgenden Hinweis mit eingefügt:

Sollte es wider Erwarten zu Problemen bei der Bestellung oder bei der Bezahlung kommen, wenden Sie sich bitte an den Alphacomm Kundenservice unter appsupport@telekomaufladen.de. Bereits innerhalb eines Werktages hilft der Alphacomm Kundenservice Ihnen gerne weiter und findet eine schnelle Lösung.

Die App kann hier herunter geladen werden:

Anbieter ist auch hier wieder nicht die Telekom selbst sondern die Alphacomm Prepaid Services Germany B.V. als Abrechnungsunternehmen.

Die Aufladung per Bankautomaten

Die Prepaidkarten der Telekom lassen sich natürlich auch wie gewohnt am Bankautomaten oder über das Online-Banking aufladen. Als Anbieter muss man dabei die Telekom angeben, danach kann man den Guthabenbetrag wählen der auf die Karte geladen werden soll.

Video: Die Telekom Prepaid automatisch aufladen

Prepaid Guthaben im Ausland abfragen/aufladen

Die oben genannten Methoden beziehen sich in erster Linie auf die Nutzung in Deutschland. Im Ausland und in der EU sind viele davon nicht direkt nutzbar, weil man bestimmte Rufnummern aus dem Ausland einfach nicht nutzen kann. Dennoch kann man für die Telekom Prepaid Tarife natürlich auch im Ausland sowohl den aktuellen Kontostand abfragen, sondern auch neues Prepaid Guthaben aufladen.

Die Telekom schreibt selbst dazu:

Kostenlos Prepaid-Guthaben prüfen
Geben Sie einfach auf Ihrer Tastatur am Handy die Kombination *100# ein und drücken Sie zum Bestätigen die grüne Hörertaste. Nun können Sie direkt auf Ihrem Handy den aktuellen Kontostand Ihres Guthabens einsehen. Alternativ können Sie Ihr derzeitiges Guthaben über die Kurzwahl 2000 beim Konto-Service abfragen. Beachten Sie hier aber, dass bei einem Anruf aus dem Ausland zusätzliche Kosten anfallen können. Prüfen Sie zur Sicherheit am besten bereits vor Reiseantritt das verfügbare Guthaben auf Ihrer Prepaid-Karte.

Online über WLAN aufladen
Laden Sie Ihr Prepaid-Guthaben im Ausland einfach online, z. B. im WLAN auf. Das funktioniert direkt über Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Laptop. Klicken Sie dazu hier auf dieser Seite auf die Kachel „Sofort-Aufladung“. Alternativ können Sie auch in der MeinMagenta App Ihr Guthaben aufladen. Dort haben Sie die Möglichkeit, entweder in der App den gewünschten Betrag auszuwählen und per Sofort-Aufladung mit PayPal oder Kreditkarte zu zahlen. Oder Sie lösen in der App einen Aufladecode für Ihr Prepaid-Guthaben ein.

Generell empfehlen wir aber, bei absehbaren Auslandsreisen (Urlaub, Business) vorher genug Guthaben aufzuladen und den Kontostand auch nochmal zu prüfen. So spart man sich eventuelle Probleme im Ausland.

2 Gedanken zu „MagentaMobil Prepaid Karte der Telekom aufladen“

  1. Hallo,
    ich habe noch eine alte XTRA prepaid
    sim.
    Kann ich diese auch mit den neuen Magenta Tarifen aufladen?
    Wie mache das online, bzw. kann ich diese codes/Guthaben bei der Deutschen Post Filiale kaufen – das scheinen mir aber Sim-Karten zu sein?

  2. Ja, man kann auch die älteren Handykarten mit den neuen Codes aufladen. Bei der Post gibt es aber sowohl Simkarten als auch Guthabenkarten – im Zweifel einfach mal beim Personal nachfragen, damit man auch die richtigen erwischt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.