Prepaid Karten schnell und einfach aufladen ...

Prepaid-Karten aufladen

Handy-Guthaben schnell und einfach aufladen

jamobil! D1 Prepaidkarte aufladen – diese Möglichkeiten gibt es

geschrieben von Prepaid-Team am 27.September 2016

jamobil! D1 Prepaidkarte aufladen – diese Möglichkeiten gibt es – Die jamobil Prepaidkarte ist einer der wenigen Prepaidkarten, die es im Telekom Netz noch gibt. Diese Netzzugehörigkeit ist nicht ganz zufällig, denn die Technik hinter jamobil! wird von Congstar – und damit von einem Tochterunternehmen der Telekom – realisiert. Man erkennt das auch an der Grafik „Beste D-Netz Qualität„, wobei hierbei das D1-Netz der Telekom gemeint ist. Tatsächlich ist die Auswahl an D1 Prepaid Karten derzeit eher überschaubar, daher ist es sehr erfreulich, dass es nach wie vor Jamobil als Alternative gibt.

Wie kann man das jamobil Prepaidguthaben abfragen?

Um zu wissen, wann die Prepaidkarte von jamobil aufgeladen werden muss, ist es wichtig den Kontostand des Guthabens im Auge zu behalten. Jamobil gibt dabei in den FAQ zwei verschiedene Möglichkeiten an:

Die erste Möglichkeit:
Wählen Sie bitte die Kurzwahl 95 77 und drücken Sie die grüne Hörertaste. Sie erhalten dann eine automatisierte Durchsage Ihres aktuellen Kontostandes.

Die zweite Möglichkeit:
Oder wählen Sie mit Ihrem Handy die *100#. Bestätigen Sie die Eingabe mit der grünen Hörertaste (Anruftaste). Ihr aktuelles Prepaid-Guthaben erscheint dann sofort im Display.

Darüber hinaus kann an sich das Guthaben auch im Kundenbereich anzeigen lassen. Dieser ist unter https://jamobil.congstar.de/mein-jamobil/ zu finden (auch hier merkt man die Nähe zu Congstar) und erfordert ein Login mit Nutzername und Passwort. Danach kann der aktuelle Guthabenstand eingesehen werden.

Wie kann man Guthaben bei jamobil! aufladen?

Ist der Kontostand von Jamobil zu niedrige, können keine Verbindungen mehr aufgebaut werden, da hier das Prepaid Prinzip greift und nur das verbraucht werden kann, was vorher aufgeladen wurde. Daher ist es wichtig, rechtzeitig Guthaben nachzuladen.

In den FAQ auf der Webseite von jamobil ist das Unternehmen zum Thema Aufladung aber recht wortkarg. Dort heißt es kurz und bündig:

Sie können Guthaben im Wert von 15,- €, 30,- € oder 50,- € problemlos in jedem REWE Markt aufladen.

Tatsächlich können die jamobil Prepaid Tarife aber nicht nur bei REWE nachgeladen werden. Guthabenkarten für die Aufladung gibt es auch in den teilnehmenden Kaufpark, ProMarkt, toom beziehungsweise toom Baumarkt Filialen in ganz Deutschland. Man muss also nicht zwangsläufig zu REWE gehen, um Guthaben nachzuladen.

Offiziell hätte das Unternehmen aber schon gerne, wenn man die Karten nur in den REWE-Filialen nachlädt, denn man möchte die Kunden natürlich animieren, in die Shops zu kommen und neben der Aufladung gleich noch etwas mehr Umsatz zu machen. Dieses Prinzip hat nicht nur REWE für sicht entdeckt, sondern auch alle anderen deutschen Discounter und daher haben diese in der Regel ihre eigene Prepaidmarke.

jamobil Aufladung im Internet

Man muss allerdings nicht im Geschäft vor Ort aufladen (auch wenn REWE das gerne hätte) sondern kann die Simkarte von jamobil auch direkt über das Internet aufladen. Dazu gibt es mittlerweile sehr viele Online-Portale, die das unterstützen.

Bei diesen Anbietern kann man entweder direkt jamobil auswählen, ansonsten funktioniert die Online-Aufladung über das Internet auch, wenn man Congstar oder die MagentaMobil Prepaidkarte der Telekom nutzt.

Das hat den Vorteil, dass man deutlich mehr Zahlungsoptionen für das Guthaben hat und diese unabhängig von einer Filiale aufladen kann. Diese Form der Aufladung ist auch nicht verboten, es gibt also keine Bedenken, die gegen diese Aufladeform sprechen würden, auch wenn jamobil sie auf der eigenen Webseite nicht mit erwähnt.

jamobil Aufladung über Guthabenkarten

Neben der Aufladung in den REWE Märkten kann man bei jamobil auch die Guthabenkarten einiger andere Anbieter nutzen. Das sind im Detail:

  • Die Congstar Guthabenkarten
  • Die MagentaMobil Start Guthabenkarten unter dem Namen Xtra-Cash-Card

Beide Simkarte sind im auch im D1-Netz der Telekom angesiedelt und nutzen daher technisch das gleiche System zur Buchung und Verrechnung von Guthaben. Daher kann man die Karten untereinander auch tauschen und einen der anderen beiden Anbieter damit aufladen. Für die Kunden von jamobil ist das sehr positiv, da man so auch auf die Xtra-Cash-Card Karten zurück greifen kann, die es fast überall (Tankstellen, Kioske usw.) zu kaufen gibt. Durch diese Karten ist es sehr einfach und bequem an neues Guthaben für die jamobil Prepaidkarte zu kommen.

Die Aufladung dieser Karten erfolgt dabei am einfachsten per Handycode. Man tippt dabei wie folgt ein:

  • *101*cash-code# und dazu die Grüne Hörertaste zur Bestätigung. Danach ist das Guthaben innerhalb von wenigen Sekunden auf die Karte gebucht.
  • kostenlose Kurzwahl 9577 und danch im Menü die  „2“ auswählen und den Cashcode eintippen. anach ist das Guthaben innerhalb von wenigen Sekunden auf die Karte gebucht.

Diese Variante funktioniert auf diese Weise sowohl für die Guthabenkarte der Telekom als auch die von Congstar.

jamobil Aufladung per Bankautomat

Man kann die Aufladung der jamobil Prepaidkarte auch direkt beim Banking vornehmen. Das kann beim Abheben von Guthaben am Automaten mit durchgeführt werden oder am heimischen PC – sofern es die Bank oder Sparkasse unterstützt.

Dabei sollte man auch am Bankautomaten entweder Telekom, T-Mobile oder Congstar als Anbieter auswählen. Bei einigen Banken gibt es auch direkt jamobil zur Auswahl.

Die Aufladung funktioniert auch auf diese Weise sehr schnell und einfach. In der Regel ist das Guthaben binnen weniger Minuten auf der Karte und kann für Gespräche, SMS und Internet-Verbindungen genutzt werden.

Die Guthabengültigkeit bei jamobil

jamobil hat gegenüber anderen Anbietern einen Vorteil bei der Gültigkeit des Guthabens. Während bei anderen Simkarten das Guthaben ein bestimmtes Aktivitätszeitfenster hat und danach nicht mehr nutzbar ist, gibt es so eine Grenze bei jamobil nicht.

jamobil schreibt dazu in den FAQ:

Wie lange sind meine ja! mobil SIM-Karte und das Guthaben auf meinem ja! mobil Guthaben-Konto gültig?

Ihre ja! mobil SIM-Karte und das aufgeladene Guthaben sind unbefristet gültig. Das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und der congstar Services GmbH wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Es endet erst, wenn es von Ihnen oder der congstar Services GmbH gekündigt wird.

Allerdings heißt das leider auch nicht, dass die Karten unbegrenzt gültig sind. Stattdessen ist das bei jamobil so, dass nach 13 bis 15 Monaten die Karten durch den Anbieter (in dem Fall die congstar Services GmbH) gekündigt wird. Als eine Schubaldenkarte eignet sich jamobil daher also nicht, denn nach einem bestimmten zeitraum ohne Aktivität werden die Karten automatisch durch den Anbieter gekündigt. Das Guthaben ist danach aber nicht weg sondern kann natürlich noch ausgezahlt werden. Das ist mittlerweile höchstrichterlich zu bestätigt und daher kommt auch jamobil nicht daran vorbei.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
jamobil! D1 Prepaidkarte aufladen - diese Möglichkeiten gibt es, 10.0 out of 10 based on 1 rating
Kategorie: T-Mobile

Fragen zu diesem Anbieter oder Thema?


Unsere Tarifexperten stehen unter www.mobisim.de jederzeit bereit um Ihre Probleme aus dem Bereich Mobilfunk oder Handy schnell und einfach zu lösen. Natürlich kostenlos!

==> Hier Fragen stellen