O2 Freikarte aufladen und Guthaben abfragen – O2 bietet im Prepaid Bereich alle aktuelle Tarife nur noch als Freikarte an. Man bekommt die Simkarte dabei wirklich kostenlos – es gibt weder einen Kaufpreis noch Versandkosten. Die Bestellung der O2 Sim ist damit kostenfrei, danach ist es aber eine ganz normale Prepaid Karte. Man kann also alle Leistungen nur nutzen, wenn man vorher entsprechend viel Guthaben auf die Simkarten geladen hat.

Mittlerweile gibt es gleich 5 Tarife zur O2 Freikarte:

  • den 9 Cent Tarif unter dem Namen MyPrepaid 9 Cent (ohne monatliche Kosten)
  • den O2 myPrepaid Basic Tarif mit 150MB Datenvolumen für 1.99 Euro
  • insgesamt 3 Prepaid Allnet Flat mit 1,5 bis 5GB monatliches Datenvolumen für 9.99 bis 24.99 Euro monatlich

Für Verbraucher spielt es dabei bei der Aufladung der Prepaid Freikarte von O2 keine Rolle, welchen dieser Tarife man wählt. Die Aufladung ist in jedem Fall gleich und die Formen der Aufladung gelten auch noch für ältere Tarife der O2 Prepaid Karten. In dem Fall ist O2 sehr konstant und bietet auch Aufladeformen an, die man bereits seit Jahrzehnten kennt.

Das Prepaid Guthaben bei O2 Freikarte abfragen

Der Guthabenstand ist für die O2 Prepaidkarte wichtig, da ohne Guthaben auf der Karte keine Nutzung möglich ist. Man sollte daher regelmäßig abfragen, was an Guthaben noch verfügbar ist.
O2 bietet zur Abfrage des aktuellen Guthabenstandes mehrere Möglichkeiten an:
  • über die kostenfreie Kurzwahl  *101#
  • über die Kurzwahl 5667 und danach die 2 für Aktuelles Guthaben abfragen
  • über den Kundenbereich (Login mit Kundennummer und Passwort) unter Mein o2.

Der angezeigte Kontostand ist dabei immer aktuell und zeigt auch kurzfristige abgebuchte Leistungen an. Eine Verzögerung bei der Anzeige der Abrechnung, wie man sie von anderen Anbietern (beispielsweise Klarmobil oder Callmobile) kennt, gibt es bei den O2 Prepaidkarten nicht.

Die Aufladung der O2 Freikate

Bei O2 gibt es verschiedenen Formen, neues Guthaben auf die Karte zu laden und dazu gibt es – anders als bei anderen Anbietern – kein Mindestlimit für eine Aufladung. Man kann daher rein theoretisch auch Beträge von nur einem Cent auf die Karte laden. Allerdings stehen bei den meisten offiziellen Aufladevarianten so geringe Beträge gar nicht zur Auswahl. Lediglich bei der Überweisung kann man auch wirklich nur 1 Cent aufladen. Das wird meistens allerdings nur genutzt, um Karten aktiv zu halten – wirklich nutzen lassen sich 1 Cent als Guthaben leider nicht.

  • sehr flexibel besteht die Möglichkeit, die Karte über Drittanbieter aufzuladen
  • Aufladung per App: O2 bietet auch für die Prepaidkarte eine App an, mit der sich die Karte und der Tarif verwalten lassen. Über die App kann man auch den Kontostand des Prepaid Guthabens anzeigen lassen und auch neues Guthaben auf die Karte aufladen. Als Bonus bekommt man für die Nutzung der App 10 FreiSMS im Monat. Für die Auflaudng per App müssen die Kontodaten bzw. die Bankverbindung im Account hinterlegt sein.
  • Aufladung per Loop Guthabenkarte: O2 bietet für die Aufladung der Karten eine eigene Guthabenkarte an, die man in den O2 Shops und an vielen Tankstellen und Großmärkten kaufen kann. Die Loop Guthabenkarte ist im Wert von 15 Euro, 20 Euro oder 30 Euro zu bekommen, andere Größenordnungen sind leider nicht verfügbar. Die Karten enthalten dabei jeweils eine Aufladenummer, die ins Gerät eingegeben wird. Das Guthaben steht dann sofort nach Eingabe der Nummer zur Verfügung. O2 schreibt zur Nutzung:
    1. Rubbel die Aufladenummer der O2 Prepaid-Guthabenkarte vorsichtig frei (z.B. mit einer Münze)
    2. Rufe kostenlos das Sprachmenü an unter 56656
    3. Wähl die 1 für »Konto aufladen«
    4. Gib nun die freigerubbelte Auflade-Nummer ein, bestätige diese mit # und warte die Ansage deines Guthabens ab
  • Aufladung per Überweisung: Die O2 Prepaidkarte lässt sich offiziell auch per Überweisung aufladen. Allerdings ist das Verfahren bei O2 etwas komplexer als bei anderen Anbietern. Das Unternehmen möchte im Vorfeld, dass die Nutzer einen persönlichen Verwendungszweck generieren, ohne den das Guthaben nicht zugeordnet werden kann. Die Aufladung per Überweisung dauert allerdings deutlich länger als andere Aufladeformen und kann bis zu 5 Werktage in Anspruch nehmen. O2 schreibt zur Vorgehensweise:
    1. Sende mit deinem O2 Prepaid-Handy, auf das du Geld überweisen möchtest, eine SMS ohne Inhalt an die Nummer 56656 (kostenfrei)
    2. Wir schicken dir umgehend per SMS die Bankverbindung von O2 und deinen ganz persönlichen Verwendungszweck zu
    3. Lege auf der Überweisung den Überweisungstermin fest
    4. Gib den persönlichen Verwendungszweck an
    5. Lege den Betrag fest (frei wählbar)
    6. Gib den Auftrag unterschrieben bei der Bank ab

Daneben kann die Prepaidkarte von O2 auch an den normalen Bankautomaten oder beim Online-Banking aufgeladen werden. Diese Möglichkeit bieten mittlerweile fast alle Banken an. Es reicht dort einfach, O2 als Anbieter auszuwählen und die eigene Rufnummer anzugeben – das klappt auch mit der kostenlosen O2 Sim ohne Probleme.

Inoffiziellen Auflademöglichkeiten der O2 Freikarte

Neben den bekannten Möglichkeiten direkt von O2 gibt es auch noch andere Möglichkeiten, neues Guthaben auf die O2 Karte zu laden.

  • Guthabenkarte von Tchibo ab 10 Euro

Das ist besonders interessant, weil die O2 Karten erst ab einem Betrag von 10 Euro zu haben sind. Mit der Tchibo Karte kann man auch geringere Beträge aufgeladen werden. Das ist vor allem für Nutzer interessant, die weniger die Sim nutzen und daher auch weniger aufladen müssen oder wollen.

GD Star Rating
loading...