NettoKOM – Prepaid Guthaben auf die Simkarten laden – Netto, ein großer Discounter, bietet mit NettoKOM einen eigenen Prepaidtarif an. Der Tarif glänzt vor allem mit seiner Einfachheit: Pauschal zahlt der Kunde 9 Cent pro Minute ins deutsche Fest und in alle deutschen Mobilfunknetze und auch für jede SMS in alle Netze werden 9 Cent fällig. Außerdem hat NettoKOM einen integrierten Kostenstopp: Für SMS, Telefonate und sogar Datenverbindungen in deutsche Netze zahlt man monatlich nie mehr als 39 Euro.

NettoKOM bietet außerdem eine Reihe von Tarifoptionen, die zusätzlich buchbar sind, zum Beispiel eine SMS-Flatrate, eine Festnetz-Flatrate oder auch Datenpakete verschiedener Größen. Alle 30 Tage erhält man bei einer Aufladung von 15 Euro oder mehr 30 Freiminuten (ab 30 Euro gibt es 60 Freiminuten).

Als einer der wenigen Discounter bietet Nettokom noch einen Kostenschutz in den Alttarifen an. Dazu heißt es in den FAQ:

NettoKOM bietet allen Neu- und Bestandskunden mit dem kostenlosen NettoKOM Kostenschutz eine sorgenfreie Handynutzung: Unbegrenztes Telefonieren, SMS Versenden und Surfen – und nie mehr als 39 Euro zahlen

Mittlerweile bietet Nettokom auch LTE. Das Unternehmen hat damit Zugriff auf das gut ausgebaute 4G Netz . Allerdings ist der maximale Speed auf  21,6MBit/s beschränkt und es gibt auch gegen Aufpreis leider keine Möglichkeit, den Speed zu erhöhen. LTE max steht bei Nettokom also bisher nicht zur Verfügung und auch 5G Verbindungen sind beim Discounter bisher nicht möglich.

Für die Aufladung bietet Nettokom grundsätzlich 3 Möglichkeiten an:

Nettokom Guthaben abfragen

Um zu erfahren, wie viel Guthaben man verbraucht hat bzw. wie hoch der aktuelle Kontostand auf der Nettokom Simkarte ist, kann man beim Discounter direkt den aktuellen Stand abfragen. Dies ist kostenfrei und wird zeitgenau angezeigt. Dazu stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Handy-Kurzwahl 1155
  • Handy-Tastenkombination

Im Nachhinein kann man das Guthaben und den Verbrauch im Kundenbereich kontrollieren. Nettokom schreibt dazu:

Guthabenverbrauch – Im Bereich Konto können Sie Ihren Guthabenverbrauch ansehen und eine Abrechnung der monatlichen Verbräuche der letzen 24 Monate abrufen. Einzelverbindungsnachweis – Sofern von Ihnen bei Bestellung/Freischaltung beauftragt, können Sie im Bereich Konto Ihre Verbindungsdaten ansehen und jederzeit Ihre Einstellungen zum Einzelverbindungsnachweis anpassen.

NettoKOM – Prepaid Guthaben auf die Simkarten laden

Nettokom wird technisch über den Prepaid Anbieter Blau.de realisiert, daher kann man auch die meisten Auflademöglichkeiten nutzen, die man von Blau her kennt. Neben der automatischen Aufladung stehen auch eine ganze Reihe von manuellen Formen zum Nachladen von neuen Guthaben zur Verfügung. Nettokom selbst hätte es wohl am liebsten, wenn die Kunden zum Nachladen in die Filialen kommen und dort gleich noch etwas mehr mit nehmen.

Welche offiziellen Auflademöglichkeiten gibt es?

  • sehr flexibel besteht die Möglichkeit, die Karte über Drittanbieter aufzuladen
  • per Aufladecode aus jeder Netto-Filiale (15 Euro)
  • per Guthabenkarte von blau.de
  • per Überweisung (mindestens 10 Euro)
  • online nach Angabe von Kreditkartendaten oder Bankdaten: einmalige Aufladung oder automatische Aufladung (monatlich einen festen Betrag oder immer dann, wenn ein bestimmtes Guthaben unterschritten wird)

Die Aufladekarten bzw. die entsprechenden Codes können dabei unter der Kurzwahl: 111800 (kostenlos) eingelöst werden. Es besteht auch die Möglichkeit sie direkt im Internet im Kundenbereich einzulösen. In beiden Fällen ist das neue Guthaben innerhalb kurzer Zeit verfügbar.

Welche inoffiziellen Auflademöglichkeiten gibt es?

  • per Bankautomat (blau.de auswählen)
  • mit den ALDI Guthaben Karten (scheint ab 2017 NICHT mehr zu funktionieren!)

Video: Nettokom einrichten und anmelden

GD Star Rating
loading...
NettoKOM - Prepaid Guthaben auf die Simkarten laden, 3.5 out of 10 based on 15 ratings