K-Classic Mobil – Guthaben aufladen und Guthabenstand abfragen

K-Classic Mobil – Guthaben aufladen und Guthabenstand abfragen – Mittlerweile gibt es immer mehr Anbieter auf dem Mobilfunkmarkt und schon längst haben sich auch die Mobilfunkmarken verschiedener Supermarktketten dort behauptet. Solche Discount-Anbieter nutzen für ihre Tarife dann eines der drei großen Mobilfunknetze und vermarkten ihre Tarife darin. Ein solches Beispiel stellt die Marke K-Classic Mobil dar, die von Kaufland betrieben wird. Wie bei vielen anderen Discount-Anbietern handelt es sich auch hier um einen Prepaid-Tarif (vergleichbare Angebote findet man beispielsweise bie ALDI , Netto oder auch jamobil). Das bedeutet, dass die Abrechnung der genutzten Leistungen auf Guthabenbasis beruht. Man bekommt am Ende des Monats also keine Rechnung, sondern muss immer genug Guthaben auf der SIM-Karte haben, sodass die Leistungen auch wirklich genutzt werden können. Hat man keine Optionen wie zum Beispiel Surf & Talk L gebucht, dann kostet eine SMS oder eine Minute Telefonieren 9 Cent. Wer diese 9 Cent nicht mehr auf dem Guthaben hat, der kann auch nicht telefonieren. Auch für gebuchte Optionen, wie zum Beispiel eine Allnet-Flat muss immer genug Geld auf der Karte sein, da diese Option sonst einfach nicht gebucht werden kann.

Es ist also immer ratsam bei solchen Prepaid-Tarifen das vorhandene Guthaben regelmäßig zu überprüfen. So hat man immer einen Überblick, ob das Guthaben für den gewünschten Tarif oder zum normalen Telefonieren noch reicht. Ist dies nicht mehr der Fall, dann kann man lediglich Anrufe entgegen nehmen. Damit es natürlich nicht so weit kommt, sollte man das Guthaben bei einem niedrigen Guthabenstand wieder aufladen. Wie das Aufladen und Abrufen bei K-Classic Mobil funktioniert, wird in diesem Artikel erklärt.

Guthabenstand abfragen

Zum Abfragen des Guthabenstands gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder nutzt man ganz einfach die dafür vorgesehene Tastenkombination. Dafür öffnet man ganz einfach die Telefon-App bei einem Smartphone, sodass man eine bestimmte Nummer wählen könnte. Hier gibt man nun einfach die Kombination *100# ein und drückt auf den grünen Hörer. Wer ein herkömmliches Tastenhandy besitzt, der kann die Tastenkombination natürlich genauso nutzen. Nun erscheint ein Feld auf dem Display, in dem das aktuelle Guthaben angezeigt wird. Die Möglichkeit funktioniert auch, wenn man kein Guthaben mehr auf dem Konto hat oder sich mit dem Handy im Ausland befindet.

Alternativ kann man natürlich auch die App dafür nutzen, falls man diese hat. Kaufland bietet den Kunde eine K-Classic Mobil App an, in der man auch Informationen wie zum Beispiel den Guthabenstand erfahren kann. Wer die App nicht besitzt, kann den Weg über das Internet dennoch gehen. Dafür öffnet man einfach die Internetseite für den Bereich Mein K-Classic Mobil, meldet sich dort an und sieht dort den aktuellen Stand. Dort meldet man sich mit seiner Telefonnummer und einem dazugehörigen Passwort an.

Guthaben aufladen

Die Zahlungsmethode, die wahrscheinlich am verbreitetsten ist, sind die Guthabenkarten beziehungsweise Guthabenbons. Diese Karten kann man in jeder Kaufland-Filiale kaufen. Die Guthabenwerte betragen hier fünf Euro, 15 Euro und 30 Euro. Mit dem Kauf der Karte erhält man einen 12-stelligen Code, den man zum Aufladen nutzt. Die Aufladenummer gibt man wieder über eine bestimmte Tastenkombination in das Handy ein. Diese Tastenkombination ist *103*Aufladenummer#. Hat man die Nummer richtig eingegeben, dann bestätigt man die Aufladung über den grünen Hörer. Nun wird das Guthaben aufgeladen und man erhält eine Bestätigung, dass der Vorgang problemlos funktioniert hat. Diese Variante hat den Vorteil, dass man keine persönlichen Bankdaten mit der SIM-Karte verknüpfen muss.

Wer jedoch nicht immer zu einer Kaufland-Filiale gehen möchte, um eine Guthabenkarte zu kaufen, der kann natürlich auch die App oder das Mein K-Classic Mobil Kundenkonto verwenden. Hier hinterlegt man unter „Persönliche Daten“ dann seine Bankdaten, sodass die entstehenden Kosten immer per Bankeinzug beglichen werden können. So macht man quasi aus einem Prepaid-Tarif ein Postpaid-Verfahren. Wer diese Variante über das Kundenportal oder die App nutzt, der kann sogar zwischen manueller und automatischer Aufladung auswählen. Bei manueller Aufladung bestimmt man jedes Mal selber den Betrag, den man aufladen möchte. bei der einmaligen Aufladung ist ein Wert von 10 Euro möglich. Wer jedoch keine Lust hat, ständig das Guthaben zu überprüfen, der kann auch die automatische Variante wählen. Bei diesem Vorgang legt man selber eine Regel fest, bei der dann automatisch das Guthaben wieder um einen bestimmten Wert aufgeladen wird. So kann das Guthaben nie zu leer werden. Hier gibt es folgende Optionen:

  • Monatliche Aufladung eines individuellen Betrags: Hier sind die Beträge 7,99 Euro, 10 Euro, 12,99 Euro, 20 Euro und 30 Euro auswählen. Außerdem besteht bei dieser Option die Möglichkeit einen bestimmten Zeitpunkt für die Aufladung auszuwählen.
  • SMS-Aufladung: Schickt man eine SMS mit dem Inhalt „AUFLADEN“ an die Kurzwahl 54545, dann wird das Guthaben um 10 Euro aufgeladen.
  • Schwellenwert-Aufladung: Hier wird das Guthaben automatisch um 10 Euro aufgeladen, wenn das Guthaben unter vier Euro sinkt.

Alternativ kann man auch die Angebote externer Anbieter nutzen. Hier gibt es verschiedene Seite, die das Aufladen von ganz unterschiedlichen Anbietern ermöglichen. Vorteil dabei ist manchmal, dass die Zahlungsbeträge vielfältiger sein können, sodass auch andere Beträge als bei Kaufland selbst möglich sind. Auch Banken bieten mittlerweile die Option an, dass man an ihren Automaten das Handyguthaben aufladen kann.

Wer gerade im Ausland zum Beispiel im Urlaub ist, der muss natürlich trotzdem nicht auf sein Guthaben verzichten. Auch hier gibt es Möglichkeiten um das Guthaben auf zu laden, sodass die gebuchten Optionen nicht ruhen müssen. Die Karten und Codes zum Aufladen können zwar nur in Deutschland gekauft werden, das Einlösen funktioniert dann jedoch auch im Ausland über die schon genannte Tastenkombination. Man kann also vor dem Urlaub noch eine Aufladekarte kaufen und diese dann im Urlaub zum Aufladen nutzen. Außerdem kann man weiterhin die Online-Variante mit dem Bankeinzug nutzen.

GD Star Rating
loading...
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (No Ratings Yet)
Loading...
Von | 2018-07-13T07:45:16+00:00 Juli 13th, 2018|o2|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Comments links could be nofollow free.