Prepaid Karten schnell und einfach aufladen ...

Prepaid-Karten aufladen

Handy-Guthaben schnell und einfach aufladen

DiscoTEL Prepaid Guthaben aufladen

geschrieben von Prepaid-Team am 18.April 2017

discoTEL DiscoTEL Prepaid Guthaben aufladen – Bei Discotel hat man im Februar 2016 die Tarifstruktur umgestellt und bietet nun nur noch ein Netz an. Dafür wurde der neue Tarif deutlich billiger (6 Cent pro Minute und SMS) und man kann mit den neuen Prepaidkarte auch LTE nutzen. Leider hat sich mit den neuen Tarifen auch bei der Aufladung einiges geändert. Die bisherigen Funktionen zur Aufladung stehen bei der 6 Cent Prepaidkarte von Discotel nun nicht mehr zur Verfügung.

Wer noch eine ältere Prepaidkarte von Discotel nutzt kann die normalen Auflade-Möglichkeiten weiter nutzen. Alle anderen Neukunden sind auch die neueren Guthabenkarten angewiesen.

Die neuen Prepaid Tarife von Discotel nutzen dabei nicht nur LTE sondern können auch mit Geschwindigkeiten von bis zu 21,6Mbit/s surfen. Das ist durchaus ein Fortschritt gegenüber den bisherigen Prepaidkarten des Unternehmens. Allerdings gibt es mit Vodafone Callya (bis zu 375Mbit/s) und Telekom MagentaMobil Prepaid (bis zu 300MBit/s) durchaus auch bereits Handykarten, die schnellere Datenverbindungen anbieten – auch im Prepaid Bereich.

Die neuen offiziellen Formen der Aufladung sehen dabei wie folgt aus.

Discotel Guthaben aufladen (Karten ab Februar 2016):

Offiziell führt das Unternehmen auf der Webseite sogar nur die Guthabenkarten von Discotel/Yourfone als Auflademöglichkeit an. Dazu kann man die Simkarten auch direkt im Kundenbereich von Discotel aufladen – sofern man eine korrekte Bankverbindung hinterlegt hat.

Folgende Varianten der Aufladung stehen dabei zur Verfügung:

  • Einzelüberweisung oder Lastschriftverfahren. Anschließend wählen sie:Automatische Aufladung – wenn das Guthabenkonto weniger als 2,00 Euro beträgt, wird es mit einem frei wählbaren Betrag in Höhe von 15, 30 oder 50 Euro aufgebucht. Oder
  • Periodische Aufladung – hier können Kunden monatlich an einem festgelegten Tag (z. B. 15. eines Monats) ihr Guthabenkonto mit einem Betrag in Höhe von 15, 30 oder 50 Euro aufladen lassen.
  • Manuelle Aufladung: Hier senden sie bei Aufladewunsch eine kostenlose SMS mit dem gewünschten Gutschriftsbetrag in Höhe von 15, 30 oder 50 Euro an die Kurzwahl 34343 und z. B. dem Hinweis „Aufbuchen 30“.

Beim Kauf der Karten ist dabei standardmäßig die automatische Aufladung eingestellt. Auch hierfür sind die Kontodaten notwendig. Das Unternehmen schreibt dazu:

Noch einfacher ist die automatische Prepaid Aufladung, bei der bei Unterschreitung eines festgesetzten Betrags ganz automatisch neues Guthaben hinzu gebucht wird. Zweitens kann man auch einfach einen monatlichen Betrag festsetzen, der jeweils periodisch aufgebucht wird und dann verbraucht werden kann. Für die Aufladung des Guthabens stehen variable Beträge zur Verfügung, zum Beispiel 15 oder 50 Euro.

Möchte man diese Form nicht mehr nutzen, muss man sie aktiv abwählen.

Discotel Guthaben aufladen (Karten bis Januar 2016):

Welche offiziellen Auflademöglichkeiten gibt es?
  • manuell per Einzelüberweisung oder Lastschrift
  • per Lastschriftverfahren kann ebenfalls ein automatisches Aufladen (direkt bei weniger als 2 Euro Guthaben oder monatlich zum gewünschten Termin) erfolgen
  • Einzelaufladungen in Höhe von 15, 30 oder 50 Euro sind auch per SMS möglich
Welche inoffiziellen Auflademöglichkeiten gibt es?

Die Alt-Tarife (vor Feburar 2016) im Überblick

DiscoTEL hat ganz verschiedene Angebote. Von zufriedenen Kunden zeugen Foren, die den Discounter discoTEL als prepaid Handytarif nutzen. Die benötigte Karte kostet 9,95€, man bekommt aber 5 € Guthaben gutgeschrieben. Für Telefonate in alle deutschen Netze und SMS gibt es einen einheitlichen Tarif von 7,5 Cent. Das raffinierte daran ist, dass man zunächst 8 Cent zahlt, aber pro Gesprächsminute bzw. SMS o, 5 Cent gutgeschrieben wird. Dieser Bonus wird das ganze Jahr über angesammelt und am Jahresende zu einem Gesamtbonus addiert. Diesen Bonus kann man sich auszahlen lassen oder vertelefonieren. So möchte der Anbieter Vieltelefonierer belohnen. Auch Internet ist bei der Prepaid Karte dabei und kostet 49 Cent pro MB in 10KB Schritten. Eine MMS kostet 39 Cent. Seine bisherige Rufnummer kann man mitnehmen. Als Top ist zu nennen, dass discoTEL mit dem D1 Netz der Telekom arbeitet. Wiederholt wurde disoTEL im vergangenen Jahr Testsieger der Stiftung Warentest und von Computerbild. Das Motto des Discounters: Viel Service für möglichst wenig Geld. DiscoTEL bietet obendrein noch einen alternativen Tarif(Community Variante), der im Prinzip zwar teurer ist, unter gewissen Bedingungen aber auch wieder günstiger sein Kann. Wenn nämlich der Gesprächspartner auch discoTEL Kunde ist, zahlt man nur 3 Cent/Min. oder SMS. Das kann für Familien mit mehreren Karten durchaus interessant sein. Im Übrigen kosten die Tarife dieses Vertrages 13 Cent für jedes Gespräch ins deutsche Festnetz. Die andern Sätze (MMS und Internet) bleiben gleich. Abgerechnet wird grundsätzlich im Minutentakt (60/60). Die Mailbox kann natürlich im Inland kostenlos abgehört werden. Auch Flats sind beim zweiten Vertrag möglich. So kennt er eine Community Flatrate für 3,95 € monatlich, eine Festnetzflatrate für 12,95 € monatlich oder eine günstigere Kombination aus beiden für 14,95 € monatlich. Bei dem 3 Cent Tarif wird auch eine Nichtnutzungsgebühr von 1,79 € und ein Kartenpfand von einmalig 29,65 € erhoben. Für alle Vodafone-Liebhaber gibt es auch den discoTEL smart Tarif im D2-Netz.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Kategorie: o2

Fragen zu diesem Anbieter oder Thema?


Unsere Tarifexperten stehen unter www.mobisim.de jederzeit bereit um Ihre Probleme aus dem Bereich Mobilfunk oder Handy schnell und einfach zu lösen. Natürlich kostenlos!

==> Hier Fragen stellen