CallYa OpenEnd

CallYa OpenEnd – Im Bereich der Prepaid-Handytarife versuchen die verschiedenen Anbieter immer wieder, sich gegenseitig zu übertreffen. So werden dem Kunden immer wieder neue Tarife angeboten zu immer besseren Bedingungen und man weiß oft wirklich nicht, welches Angebot man annehmen soll. Oftmals stellt sich bei einem Vergleich heraus, dass das Angebot das Günstigste ist, was beim ersten Betrachten noch als das Teuerste galt. Auch der Mobilfunkanbieter Vodafone hat in seinem Prepaid Bereich mehrere Tarife, die alle für sich gesehen vollkommen unterschiedliche Konditionen haben. Mit der Tarifoption CallYa OpenEnd wird dem Kunden von Vodafone sogar ein Prepaid-Tarif angeboten, der einen Flatrate-Charakter hat.

Das Angebot CallYa OpenEnd richtet sich in erster Linie an die Personen, die viel telefonieren und deren Gespräche meist etwas länger dauern. Auf den ersten Blick betrachtet, sind die Konditionen deutlich teurer als die der meisten anderen Prepaid-Tarife. Dabei sollte man jedoch beachten, dass man in herkömmlichen Prepaid-Tarifen immer einen Gesprächspreis pro Minute abgerechnet bekommt. Wer also einen Tarif nutzen würde mit einem Preis von beispielsweise neun Cent pro Minute, der zahlt bei einem 10-Minuten-Gespräch dafür 90 Cent. Bei CallYa OpenEnd zahlt der Nutzer des Tarifs derzeit 29 Cent – pro Gespräch. Das bedeutet, dass dieser Preis bei jedem Gespräch fällig ist, egal wie lange dieses Gespräch dauert. Theoretisch könnte man eine Stunde lang ein Gespräch führen und müsste dafür lediglich die 29 Cent bezahlen.

Diese Gespräche kann man innerhalb des Vodafonenetzes aber auch in das deutsche Festnetz führen. Bei Gesprächen in andere Mobilfunknetze ist dann wieder ein Gesprächspreis pro Minute fällig, der bei dieser Flatrate 29 Cent beträgt. Wer als seine Gespräche in der Hauptsache in das Festnetz oder in das Mobilfunknetz von Vodafone führt, der wird diesen Tarif gerne nutzen. Damit man auch in den Genuss dieser Flatrate von CallYa OpenEnd gelangt, werden dem Kunden monatlich ganze 99 Cent in Rechnung gestellt, die bequem von der Prepaid-Karte abgebucht werden.

Aufladen:

Welche offiziellen Auflademöglichkeiten gibt es?
  • Einzelaufladungen von 15, 25 oder 50 Euro per Lastschriftverfahren
  • über die Vodafone CallNow Karten, die im Einzelhandel erhältlich sind
  • per www.mpass.de, einem Anbieter, der den gewünschten Aufladebetrag kurz darauf vom Konto abbucht
Welche inoffiziellen Auflademöglichkeiten gibt es?
GD Star Rating
loading...
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (No Ratings Yet)
Loading...
Von | 2014-12-23T09:24:54+00:00 Juli 28th, 2010|Vodafone|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Comments links could be nofollow free.