Prepaid Jahrespakete und Flat aufladen – das sollte man beachten – Im Prepaid Bereich bieten immer mehr Discounter ihre Allnet Flatrates auf eine besondere Weise an. Man bekommt die Tarife mit 365 Monaten Laufzeit und muss sich innerhlab von dieser Zeit um nichts mehr kümmern. Die Prepaid Tarife sind dabei komplett vorausbezahlt, man hinterlegt also bereits beim Kauf den Preis für die Nutzung für ein komplette Kalenderjahr. Das ist natürlich etwas teurer als bei anderen Anbietern und normalen Prepaid Karten. In der Regel bewegt sich der Preis zwichen 70 bis 100 Euro und dafür kann man die Simkarten dann aber wirklich ein komplettes Jahr kostenfrei nutzen.

Bei den Leistungen der Prepaid Jahrespakete gibt es ebenfalls Unterschiede. In den meisten Fällen ist eine Prepaid Allnet Flat enthalten, mit der man Gespräche und SMS kostenlos nutzen kann. Das Datenvolumen schwankt im Bereich von 1 bis 2 Gigabyte im Monat und teilweise kann man das gesamte Jahresvolumen mit einem Mal verbrauchen, teilweise wird es monatlich zugeteilt. Das ist von Anbieter zu Anbieter  verschieden. Datenvolumen gibt es aber an sich in jedem Prepaid Jahrespaket

Das erste Prepaid Jahrespaket auf dem Markt war dabei die Jaresflat von Tchibo mobil. Die Zahl solcher Flatrates hat aber 2020 deutlich zugenommen.

Prepaid Jahrespakete findet man bei verschiedenen Anbietern:

Prepaid Jahrespakete haben dabei ein Jahr Laufzeit und werden direkt bei der Buchung bezahlt. In der Regel sind es Prepaid Karten, die auf diese Weise aufgerüstet werden und die man nach der Buchung (und der Bezahlung) ein Jahr ohne Kosten nutzen kann. Im Vergleich zu anderen Tarifen und Optionen verlängern sich die Jahrespakete aber nicht automatisch, sondern laufen aus. Man hat also nach einem Jahr eine normale Prepaid Simkarte ohne Grundgebühr.

Daher ergeben sich bei der Aufladung von Prepaid Jahrespaketen undabhängig vom Anbieter verschiedene Abweichungen zu normalen Prepaid Simkarten:

  •  innerhalb des Jahres Laufzeit ist in der Regel keine Aufladung von neuem Guthaben notwendig, da die Prepaid Flat für das komplette Jahr bereits bezahlt ist
  • spezielle Aufladekarte für das Jahr gibt es nicht. Wer die Flat nach dem ersten Jahr weiter nutzen will, muss daher mit den normalen Aufladeformen genug Guthaben auf die Simkarten laden. Das geht meistens am einfachsten per Lastschrift.
  • die Einschränkungen bei der Aufladungen der einzelnen Anbieter gelten dabei auch bei den Jahresflat. Man bekommt also keine Sonderrechte durch die Prepaid Jahrespakete.

Insgesamt muss man sich also nur bei der Laufzeit wirklich umstellen.