Aldi Surfstick aufladen – neues Prepaid Guthaben zum Surfen –  Mit dem Prepaid Surfstick von Aldi Talk surft man günstig im Netz von O2/E-Plus. Bei diesem Stick ohne Vertragsbindung kann aus zwei verschiedenen Paketen gewählt werden: Die 24-Stunden-Flat kommt mit 1 GB Datenvolumen und kostet 1,99 Euro, die 30-Tage-Flat stellt 5 GB Volumen für 14,99 Euro bereit. Beim Kauf kostet der Stick 59,99 Euro, eine SIM-Karte muss für 12,99 Euro dazugekauft werden. Dabei sind allerdings auch bereits 10 Euro Startguthaben enthalten.

Durch die Fusion von O2 und Eplus wurden die Sticks auch in das Netz von O2 übernommen und daher sind es keine Eplus Angebote mehr, sondern O2 Sticks.

Generell nutzt der ALDI Surfstick aber die gleichen Aufladefomen wie auch die normalen Prepaid Karten:

Mittlerweile ist der Surfstick selbst aber nicht mehr bei ALDI Talk zu haben. Das Unternehmen hat die Hardware aus der Vermarktung genommen und bietet nur noch die Datenflatrates als reine simonly-Tarife an. Man kann bereits gekaufte ALDI Talk Prepaid Sticks aber weiter nutzen, allerdings besteht kein LTE Zugang und daher ist ein Wechsel auf modernere Systeme möglicherweise ganz sinnvoll. Mehr dazu gibt es unter anderem hier: Alternativen zum ALDI Surfstick im mobilen Internet | Überblick über noch verfügbare Prepaid Internet Stick

Diese Formen zur Prepaid Aufladung gibt es bei ALDI Talk

Die Aufladung von ALDI ist vor allem dann wichtig, wenn man eine der Tarifoptionen oder Allnet Flat gebucht hat. Dann muss regelmäßig neues Prepaidguthaben nachgeladen werden, denn nur dann verlängern sich die Buchungen automatisch. In solchen Fällen sollte man im besten Fall eine automatische Aufladung einrichten.

Welche offiziellen Auflademöglichkeiten gibt es?
  • sehr flexibel besteht die Möglichkeit, die Karte über Drittanbieter aufzuladen und mittlerweile geht das auch ohne Account (aber dann auch ohne Bonus)
  • Ausschließlich über den Kauf eines Aufladebons in einem ALDI – Markt, verfügbar sind verschiedene Beträge in Höhe von 5 Euro, 15 Euro und 30 Euro. Der Bon kann dann über den Kontomanager (unter der Kurzwahl 1155), der App oder auch über die Tastenkombination (*104*Guthabencode#) eingelöst werden. Hier sollte man besonders hervor heben, dass es bereits Beträge ab 5 Euro gibt. Das ist auch für Wenig-Nutzer interessant. Bei anderen Anbietern gibt es oft diese Guthabenkarten erst ab 10 Euro.
  • Im Online-Kundenbereich des Unternehmens (nach Login mit Username und Passwort) kann man verschiedene Formen der Aufladung wählen.

ALDI Talk schreibt zur Aufladung von Guthaben kurz und bündig auf der Webseite:

Ihr Prepaid-Konto können Sie per Guthabenbon oder online aufladen. Mit einem Guthabenbon können Sie über die ALDI TALK App, meinalditalk.de, die kostenlose Konto-Hotline 1155 oder per Tasteneingabe aufladen. Bons im Wert von 5 €, 15 € oder 30 € können Sie an der Kasse Ihrer ALDI Filiale erwerben. Bei der Online-Aufladung erfolgt die Zahlung immer bequem per Bankeinzug. Die automatische Aufladung erfolgt bei Unterschreiten einer von Ihnen gewählten Guthabenhöhe.

Die Online-Aufladung ist dabei vor allem dann interessant, wenn man eine Flatrate oder Option aktiviert hat. Dann kann man sehr einfach die regelmäßigen Kosten durch die automatische Aufladung abdecken lassen.

Welche inoffiziellen Auflademöglichkeiten gibt es?
  • an Bankautomaten der Sparkasse oder anderer Banken (O2/E-Plus-Netz muss gewählt werden)
  • durch E-Plus Cash-Karten
  • in Postfilialen mit einem E-Load-Terminal

Video: Guthaben aufladen bei ALDI Prepaid

GD Star Rating
loading...
Aldi Surfstick aufladen - neues Prepaid Guthaben zum Surfen, 1.0 out of 10 based on 1 rating